Tipps & Empfehlungen für Kratzbaum & Kratztonne

Was musst du beim Kratzbaumkauf alles beachten ?

Auf dem Markt gibt es natürlich eine sehr große Auswahl an Kratzbäumen. Große, kleine, verschiedene Farben und Materialien usw. Er muss erst einmal grundsätzlich zu den Bedürfnissen der jeweiligen Katze passen und daher gibt es Einiges beim Kauf zu beachten.

  

Wichtig ist auf jeden Fall, dass er bequem ist, damit sich die Katze auch ausruhen kann. Der Kratzbaum ist Spielstätte und Ruhebereich in einem. Bei der Auswahl solltet ihr auf natürliche und hochwertige Materialien achten, schließlich muss ein Kratzbaum auch die heftigsten Spielaktionen der kleinen und später auch großen und dann schwereren Katzen aushalten. Um Abwechslung und Zuflucht in einem zu bieten, ist eine Mischung aus Schlafstellen, Höhlen und Hängematten sinnvoll und  wird immer gern angenommen.

 

Natürlich ist der Preis bei hochwertigen Modellen meist höher,  dies sollte euch aber nicht abschrecken, denn ein Kratzbaum sollte stabil sein, einen guten Stand haben und natürlich auch lange halten. Die meisten hochwertigen Modelle haben abnehmbare und waschbare Kissen und Matten.

Wo soll der Kratzbaum am besten stehen

Das ist natürlich abhängig von eurer Wohnung bzw. eurem Haus. Gern beobachten die Fellnasen die alltägliche Umgebung aus einem etwas erhöhten Bereich. Am liebsten haben sie es dabei, wenn sie bei Dir sein können das heißt im Wohn- oder Esszimmer Bereich. Gern auch in Fenster Nähe, denn während Deiner Abwesenheit beobachten die Kätzchen sehr gern alles was sich draußen abspielt.

Wie hoch sollte ein Kratzbaum eigentlich sein ?

Grundsätzlich sind Katzen eigentlich sehr gute Kletterkünstler und man ist zunehmend überrascht wie schnell und sicher die Kätzchen nach einiger Zeit die Höhen erklimmen können. Dennoch sollte auf jeden Fall den Kratzbaum dem Alter entsprechend anpassen. Kleine Kätzchen sind mutig, aber dann manchmal im Übermut noch nicht so sicher und können vom Kratzbaum stürzen. Da ihr Drehreflex sich erst nach und nach entwickelt können sie sich bei einem Sturz nicht immer sicher Abfangen und im schlimmsten Fall verletzen.

 

Erst etwa ab dem 39. Lebenstag fangen Kitten langsam an, den Drehreflex zu entwickeln. In dieser Phase – also zwischen der fünften und sechsten Woche ihres Lebens – fangen die Katzenbabys auch an, richtig zu laufen und auf Entdeckungstour zu gehen. Daher empfiehlt es sich zunächst mit einem kleineren Modell zu starten und danach erst auf eine höhere Version zu gehen.

 

Je nach Katzengröße sollte ein Kratzbaum oder eine Kratzrolle den Katzen die Möglichkeit bieten sich voll durch zustrecken d.h. ein großes langes Kratzelement sollte Pflicht sein. Ob Deckenspanner oder halbhohes Modell oder eine Kratzrolle unterliegt dem jeweiligen Geschmack.

 

Man sollte auf jeden Fall den Kratzbaum dem Alter entsprechend anpassen. Kleine Kätzchen sind mutig, aber noch nicht so sicher und können vom Kratzbaum stürzen. Daher empfiehlt es sich zunächst mit einem kleineren Modell zu starten und danach erst auf eine höhere Version zu gehen.

 

Je nach Katzengröße sollte ein Kratzbaum oder eine Kratzrolle den Katzen die Möglichkeit bieten sich voll durchzustecken d.h. ein großes langes Kratzelement sollte Pflicht sein. Ob Deckenspanner oder halbhohes Modell oder eine Kratzrolle unterliegt dem jeweiligen Geschmack.

Erfahrung / Bewertung: Natural Paradise XL

Verpackung Kratzbaum

Wir haben den Natural Paradise XL Premium bestellt. Der Unterschied zum Modell Paradise XL ist hierbei das die Höhle eine komplette Holzverkleidung hat. Das Modell Natural Paradise XL hat außen einen Plüschbezug um die Höhle.

 

Auch hier kommt wieder sehr hochwertiges Material zum Einsatz. Die Stämme haben ein Durchmesser von ca. 14 cm und lassen sich sehr gut montieren und festziehen. Stabile Echtholzplatten sorgen für Gesamtstabilität und einen guten und sicheren Stand des Kratzbaums.

 

Das war uns wichtig und daher haben wir uns für dieses Modell entschieden. Schließlich sollen die Jungs ja auch unbeschwert herumtoben dürfen, ohne das man Angst haben muss das der Kratzbaum umfällt. Wie der Baum letztendlich bei den Fellnasen ankommt und ob er hält was er verspricht werden wir noch berichten.

 

Doch nun zum Aufbau.

Geliefert wird alles in einer ca. 30 Kg schweren Kiste. Es liegen neben den Einzelteilen und Kratzstämmen Inbusschrauben und der passende Schlüssel, sowie die Aufbauanleitung der Packung bei. Der Aufbau an sich war wirklich sehr einfach, man benötigt hierbei kein besonderes technisches Fachwissen und der Zusammenbau ist auch von einem Laien sehr schnell erledigt.

Und das Resultat des fertigen Natural XL kann sich doch wirklich sehen lassen, oder ? 

Die Kratztonne

Unsere Kratztonne ist nun angekommen. Optisch macht sie schon wirklich was her, die verwendeten Materialien sehen sehr hochwertig aus. Gut fanden wir, dass man die Kissen waschen kann und dass die Tonne natürliche und unbehandelte Holzelemente besitzt. 

 

Das sieht nicht nur optisch gut aus, sondern bringt auch etwas Gewicht mit sich, sodass die Kratztonne einen wirklich sicheren Stand hat, was wiederum sehr wichtig für Kratzmöbel ist.

Kratz Tonne