Katzenstreu


Bestseller & Empfehlungen Katzenstreu

Biokat's Classic 3in1

  • Schnelle Geruchsbindung
  • Große Körner: besonders saugfähig
  • Mittlere Körner: feste Klumpen
  • Kleine Körner: lange Ergiebigkeit
  • Mit Frühlingsduft
  • Made in Germany


Cat's Best Öko Plus

  • Ökologisch: aus 100 % reinen Pflanzenfasern
  • Super sparsam: Grundfüllung reicht 4 – 6 Wochen
  • Abfall-Klumpen über normale Haushaltstoilette entsorgen (Bitte beachten Sie dazu die örtlichen Entsorgungsvorschriften)
  • kompostierfähig und zu 100% biologisch abbaubar
  • klumpend


Silversand 

  •  380% Saugfähigkeit
  • klumpendes Katzenstreu 
  • Babypuderduft
  • staubfrei


PeeWee Holzstreu

  • Peewee Holzstreu absorbiert mehr Feugtigkeit und Gerüche
  • Ein Beutel mit 14 Liter (9kg) Holzstreu pro Katze ganz sicher für 4 Monaten
  • Kostet noch keine €1,- pro Woche pro Katze
  • Verursacht keine Staub im Haus
  • Ammoniak Geruch wird komplett absorbiert


Cats Best Einstreu "nature Gold"

  • Anti-Haft-Effekt - ideal bei längerem Fell
  • Geruchsstopp + über 700% Saugleistung
  • Kompostierfähig
  • Abfall-Klumpen über normale Haushaltstoilette entsorgbar*
  • Nutzungsdauer der Grundfüllung 4-6 Wochen


Welches ist das beste Katzenstreu ?

Lange haben wir überlegt, welches Katzenstreu denn das Richtige für uns ist. Wir haben in der Verwandtschaft gefragt, welches dort benutzt wird, wir haben im Internet Tests angeschaut und haben natürlich auch mit unserer Züchterin darüber gesprochen.

 

Heutzutage werden fast ausschließlich Klumpstreus verwendet, da man dadurch nicht immer gleich nach jedem Toilettengang eine größere Menge Streu auswechseln muss- Ein Vorteil also, es ist sparsamer. Lediglich die einzelnen Verklumpungen siebt man mit einer entsprechenden Schaufel heraus.

 

In allererster Linie sollte ein gutes Streu wenig Staub entwickeln. Denn durch das Verscharren ihres Geschäfts, sollten die Katzen so wenig wie möglich des feinen Staubes durch ihre empfindliche Nase einatmen. Das ist besonders bei Kätzchen wichtig. Idealerweise sollte es sehr fein sein, damit es recht schnell und effektiver bindet. Die zu entsorgende Menge ist somit auch kleiner. 

Wo kann man Katzenstreu entsorgen, wo gehört Katzenstreu hin?

Bei der Entsorgung des Streus gibt es mehrere Möglichkeiten. Dies ist abhängig von der Art des Streus selbst.

  • es gibt die ganz normale Entsorgung über den Hausmüll,
  • dann die über die Biotonne bzw. den Kompost,
  • es gibt mittlerweile auch Streu für die Entsorgung über die Toilette.

 

Wir haben uns für die Entsorgung über den ganz normalen Hausmüll entschieden, da wir in unserem eigenen Haus eine eventuelle Verstopfung der Rohre nicht riskieren wollen.

Wie oft muss man Katzenstreu wechseln ?

Hierzu gibt es wieder sehr unterschiedliche Meinungen unserer Ansicht nach muss man alle 14-21 Tage das gesamte Streu auswechseln und das Katzenklo mit heißem Wasser ausspülen. Bei starken Verschmutzungen eine Bürste hinzunehmen.